1 Stück auf Lager

(0)

Atiwa

Ich hatte eine Farm in Afrika... ATIWA (ausgesprochen: Ä-ti-ua, mit Betonung auf der dritten Silbe), das neue Spiel von Erfolgsautor Uwe Rosenberg, nimmt uns mit auf eine Farm in Ghana in Westafrika. ATIWA (englisch: Atewa Range) ist eine H ...

Spieler:innenanzahl
1 - 4 Spieler:innen
Enthaltene Sprachen
Flagge Deutsch
Deutsch

Einfach

Schwierig

Glück

Taktik

Wenig Interaktion

Viel Interaktion

54.90

Kategorien

Zusammenspiel

Non-Legacy-Small

Legacy-Spiel

Nein

Zeitliche Einordnung

keine

Geografische Einordnung

Beschreibung

Ich hatte eine Farm in Afrika...

ATIWA (ausgesprochen: "Ä-ti-ua, mit Betonung auf der dritten Silbe), das neue Spiel von Erfolgsautor Uwe Rosenberg, nimmt uns mit auf eine Farm in Ghana in Westafrika.

ATIWA (englisch: Atewa Range) ist eine Hügelkette im Südosten Ghanas, ein riesiges Waldschutzgebiet mit 17.400 ha immergrünem Wald, was auch für Ghana eher selten ist. Auch Bodenschätze wie Gold, Diamanten, weiße Tonerde und Bauxit gibt es hier. Doch darum geht es in diesem Spiel nicht.

In der Rolle einer Familie von Obstbauern lernen die Spielerinnen und Spieler, dass Flughunde - früher als reine Obstdiebe verschrien und bejagt - in Wirklichkeit unheimlich nützliche Tiere sind. Zwar fressen die nachtaktiven Tiere weiterhin Früchte von den Bäumen, verteilen dadurch jedoch gleichermaßen die Saat über weite Landesteile. Damit helfen sie, brach liegendes Land wieder aufzuforsten und - mittelfristig - die Ernten zu verbessern. Diese Erkenntnis hat zu einer symbiotischen Zusammenarbeit von Flughunden und Obstbauern geführt. Die Tiere werden als "Haustiere" gehalten, um die Obstfarmen schneller zu vergrößern. Man lässt hohe Bäume als Schlafplätze stehen und bietet ihnen Schutz, statt sie ihres wenigen Fleisches wegen zu jagen. Wer allerdings viele Flughund hat, der braucht auch viel Platz...

Die perfekte Balance zwischen Flughunden und dem Wachstum der Farm ist der Schlüssel zum Erfolg und damit zum Sieg in diesem klassischen Worker Placement Spiel!