Mit jedem Kauf unterstützt du unser Startup und unsere Vision vom modernen Brettspiele Shop. Vielen Dank.

Kennerspiel des Jahres

Der Verein "Spiel des Jahres" hat im Jahr 2011 neben seinen bekannten Kritikerpreisen Spiel des Jahres und Kinderspiel des Jahres einen weiteren Preis ins Leben gerufen: Das Kennerspiel des Jahres.

Schwarzer Pöppel zur Auszeichnung Kennerspiel des Jahres
Das Logo des Vereins Spiel des Jahres mit allen drei Auszeichnungspöppeln - Spiel des Jahres - Kennerspiel des Jahres - Kinderspiel des Jahres

Herausgeber

Der wichtigste Zweck des Vereins "Spiel des Jahres" ist es, Brett- und Kartenspiele an sich und das Spielen im Allgemeinen zu fördern. 1978 haben sich Spielekritiker, Autorinnen und andere Experten zusammengeschlossen, um mit dem Irrglauben aufzuräumen, dass Monopoly, Schach und Mühle die einzigen Brettspiele seien. Sie haben sich dazu entschieden, die besten Spiele auszuzeichnen und damit den Menschen, die sich nicht jeden Tag mit Brettspielen auseinandersetzen, eine Orientierungshilfe zu geben.

Hintergrund

Komplexe Spiele wurden in den Jahren vor der Einführung des Kennerspiel des Jahres unterschiedlich ausgezeichnet. So hat der Verein ab 2006 jeweils ein Spiel mit dem Sonderpreis "Komplexes Spiel" und 2010 ein Spiel mit dem Sonderpreis "Spiel des  Jahres plus" vergeben. 2011 hat man sich dazu entschieden, einen neuen Preis auf die Beine zu stellen, um auch komplexere Spiele einheitlich auszuzeichnen. Dabei war das Ziel des neuen Preises, Vielspieler*innen anzusprechen. Mit Vielspielern*innen sind Spielende gemeint, die bereits Spielerfahrung aufweisen und tiefer in Spiele abtauchen möchten. Der neue Preis ermöglichte auch komplexeren Spielen eine der begehrten Auszeichnungen vom Verein "Spiel des Jahres" zu erhalten.

image/svg+xml

Mit dem Kennerspiel des Jahres wendet sich die Jury an Spieler, die bereits über längere Zeit Erfahrungen mit Brettspielen gesammelt haben und mehr Herausforderung suchen.

Tom Felber
Vorsitzender des Vereins Spiel des Jahres von 2011 - 2018

Für wen eignen
sich diese Spiele?

Das Kennerspiel des Jahres ist als Empfehlung für Vielspieler*innen gedacht. Also für Leute, die oft Brettspiele spielen und an komplexen, strategischen und spannnenden Spielen interessiert sind. Dabei folgt der Verein aber seiner Linie und zeichnet Spiele aus, die einen einfachen Einstieg bieten. So finden in der Regel auch Familien und Einsteiger*innen diese Spiele ansprechend und haben so einen ersten Zugang zu komplexeren Spielen.

image/svg+xml
Bewertungssterne

Bewertung

Bei der Bewertung zum Kennerspiel des Jahres bezieht die Jury alle  Neuerscheinungen des laufenden Jahres und des vorangegangenen Jahres ein. Dabei  findet die Wahl in zwei unterschiedlichen Durchläufen statt. Der erste Durchlauf ist ein Informationslauf und der zweite Lauf ist ein Wertungslauf. Nach Abschluss der beiden Läufe erstellt die Jury eine Empfehlungsliste. Von dieser  Liste werden 3 Spiele zum Kennerspiel des Jahres nominiert. Welches Spiel dann den beliebten Preis gewinnt, entscheidet sich erst am Vorabend vor der Bekanntgabe der Preisträger.

Preisträger

Untenstehend findest du die Gewinner der letzten Jahre.

Pömpel Kennerspiel des Jahres 2021

Gewinner Kennerspiel des Jahres 2021

"Paleo" spielt in der Steinzeit. Und ihr spielt nicht gegeneinander, sondern alle zusammen gegen das Spiel. Ihr kämpft euch durch mehrere Tage und Nächte - immer mit dem Ziel vor Augen zu überleben. Schafft ihr es, zusammen alle Teile der Mammutmalerei zu sammeln, so gewinnt ihr das Spiel. Jede Partie spielt sich durch die verschiedenen Module und Szenarien in der Schachtel anders. Das Spiel lässt dich entdecken und lebt von der Absprache untereinander. Ihr müsst euch immer wieder helfen, sonst werdet ihr nicht überleben.