Mit jedem Kauf unterstützt du unser Startup und unsere Vision vom modernen Brettspiele Shop. Vielen Dank.

Die 10 besten Spiele für deinen nächsten Spieleabend

Spieleabende erfreuen sich immer grösserer Beliebtheit. Das schöne Gefühl, mit Freunden und Familie miteinander Zeit zu verbringen und gemeinsam etwas zu erleben, ist unbezahlbar. Die Einstiegshürde ist dabei relativ tief. Spielen verbindet und so kommen auch Personen mit ganz unterschiedlichen Interessen zusammen und finden eine gemeinsame Aktivität.

So unterschiedlich jede Person ist, so unterschiedlich sind auch die Spiele, die gefallen. Wir stellen dir hier deshalb die 10 besten Spiele für deinen nächsten Spieleabend vor.

Die 10 besten Brettspiele für deinen nächsten Spieleabend

Was ist das beste Spiel für deinen Spieleabend?

Wir stellen dir hier 10 ganz verschiedene Spiele vor. Denn für jede Gruppe und jede Stimmung ist ein anderes Spiel passend. Vom Partyspiel für den leichten Einstieg oder den Ausklangs deines Spieleabends bis zu richtigen Strategiespielen ist alles dabei. Lass dich also inspirieren für deinen nächsten Spieleabend und wähle das Spiel, das am besten zu euch allen passt.


PS: Im oberen Bild gibt es einen Hinweis auf jedes Spiel, welches wir empfehlen. Findest du sie alle?

Spieledruide, der Erwachsenen etwas erklärt

Vermisst du das Kettentelefon?

Dies ist das Partyspiel für alle, die das Kettentelefon geliebt haben. In „Fiesta de los Muertos“ wird dir ein Begriff zugelost. Für diesen Begriff musst du ein Synonym oder einen anderen Begriff finden, der mit diesem Wort verbunden werden kann. Diesen schreibst du dann auf deine Totenkopftafel, welche du danach an die nächste Person weiterreichst.
Der*die nächste Spieler*in sieht dann nur deinen gewählten Begriff, muss diesen ausradieren und einen neuen dazu passenden Begriff notieren. So geht es dann weiter, bis alle Tafeln einmal die Runde gemacht haben. Dann werden die ursprünglichen Begriffe aufgedeckt und du musst raten, welche Tafel nun zu welchen Begriffen in der Tischmitte passen.

„Fiesta de los Muertos“ fühlt sich an wie das gute alte Kettentelefon und wird vor allem dann sehr unterhaltsam, wenn du die Personen in deiner Spielegruppe gut kennst. Denn dann entstehen lustige Assoziationen, die vielleicht trotzdem nicht alle verstehen. Dieses Spiel schlagen wir als leichten Einstieg vor oder als Spiel zum Abschluss nach einem längeren Spieleabend.

Der Klassiker zum Einstieg

Eins vorneweg: Wir lieben „Zug um Zug“ - wie so viele andere auf dieser Welt. Das unterhaltsame und schnell erlernte Spiel ist auch unter dem englischen Namen „Ticket to ride“ bekannt. Die Regeln sind einfach zu erlernen und nach nur einer Partie bereits verinnerlicht. Im Spiel erhältst du Auftragskarten, die dir zeigen, welche Zugverbindungen du bauen musst. Um diese zu bauen, musst du Karten derselben Farbe sammeln. Hast du deine Karten einmal zusammen, musst du dich entscheiden, ob du die die Strecke so schnell wie möglich bauen oder dir doch noch zuerst weitere Karten schnappen willst. Aber Achtung: Wartest du zu lange, könnten dir deine Mitspieler*innen die Strecke vor deinen Augen wegschnappen!

„Zug um Zug“ ist nie langweilig und eignet sich perfekt für einen Spieleabend mit der Familie oder mit Personen, die grössere Brettspiele weniger gut kennen. Aber auch bei uns kommt das Spiel immer wieder auf den Tisch!


Kleiner Geheimtipp: Wir spielen immer mit angepassten Regeln und erlauben den Bau von mehreren Zugverbindungen in einem Spielzug. So macht das Sammeln der Karten mehr Spass und das Abwägen, ob du nun baust oder weitere Karten aufnimmst, wird nochmals etwas schwieriger. Es entsteht mehr Interaktion - und falls dir dein grosser Plan durchkreuzt wird, auch mehr Neid auf deine Mitspieler*innen.

Für alle Naturliebhaber*innen

Interessierst du dich für Tiere und die Natur? Dann bist du beim Spiel „Arche Nova“ genau richtig. Du führst im Spiel einen modernen Zoo und unterstützt mit deinen Einnahmen Artenschutzprojekte. Mache jedoch nicht den Fehler und unterschätze das Spiel aufgrund des Themas. Du hast es hier mit einem anspruchsvollen Spiel mit einem hohen Taktikanteil zu tun. Die erste Auflage von „Arche Nova“ wurde Ende 2021 veröffentlicht - und bereits wird es als der nächste Spielehit gefeiert.


Das Spiel ist wunderschön gestaltet und überzeugt aufgrund der perfekten Balance zwischen Wissenschaftlichkeit und Spielgefühl. So versetzt dich das Spiel dank der detaillierten Informationen in die Rolle eine*r Zoolog*in. Durch die ausgeklügelten Spielmechanismen schafft es „Arche Nova“ jedoch auch Spieler*innen zu begeistern, die mit dem Thema nicht viel am Hut haben.

Dieses Spiel gehört zu den Kennerspielen. Aber wenn sich jemand aus der Spielegruppe der 20-seitigen Anleitung angenommen hat, dann wirst du sehr lange Spass haben am Spiel. Damit ist „Arche Nova“ die perfekte Wahl für Spielegruppen, die Komplexität und Strategie zu schätzen wissen.

Spielvorbereitung Marco Polo II

Den perfekten Spieleabend für Erwachsene vorbereiten

Du willst einen Spieleabend organisieren, aber weisst nicht, wo anfangen? Oder du willst unbedingt einen cooleren Spieleabend organisieren als Lisa letzte Woche? Dann bist du hier genau richtig. Wir geben dir hilfreiche Tipps für die Vorbereitung deines nächsten Spieleabends.

Für echte Krimifans

Das Schweizer Krimispiel „Crimetime“ lässt dich und deine Spielegruppe in die Welt von Ermittler*innen abtauchen. Wolltest du dich schon immer mal wie Gibbs aus "NCIS" fühlen oder das Tatort-Feeling nicht nur sonntags erleben? Das Spiel besteht einzig aus einer Mappe.


Doch die Mappe ist gefüllt mit Beweismitteln - Quittungen, Rechnungen, persönliche Briefe und Zeitungsartikel. Es ist dann an euch, alles Material zu sichten und möglichst rasch zu eruieren, wer denn nun schuldig sein könnte. Dabei wird das Spielerlebnis mithilfe einer tollen Ermittlungssoftware unterstützt: So wirst du auch in Video- und Tonformat mit Hinweisen versorgt. Im Hintergrund läuft immer ein Timer - der dich wissen lässt, wie lange echte Schweizer Ermittler gebraucht haben. Schlägst du den Rekord?

Für das Gefühl eines Jassabends

Viele von uns haben schon unzählige Abende mit Jassen verbracht. Auch wenn wir den Jassabend nicht missen wollen, möchten wir dir hier eine Alternative zum Schweizer Kartenspiel empfehlen: „Tichu“ verbindet viel mit Jassen und ist trotzdem ganz anders.


„Tichu" ist ebenfalls eine Schweizer Erfindung und lässt dich in zwei Zweiergruppen spielen. Es bedarf also einer guten Abstimmung mit deine*r Partner*in, damit ihr erfolgreich seid. Der Stich gehört immer der Person, welche die höchste Kombination legt. So kannst du zum Beispiel Strassen spielen, die dann wiederum mit höheren Strassen überspielt werden können. Zusätzlich gibt es drei Spezialkarten und Kartenkombinationen, die eine Bombe ergeben. Mit dieser schlägst du dann alle anderen Kombinationen. Klingt kompliziert? Ist es auch beim ersten Spiel. Doch wir versprechen dir, dass du die Regeln nach einigen Partien auswendig kennst. Das beste Element am Spiel ist die Ansage eines Tichu. Wenn du Tichu sagst, wettest du darauf, das Spiel zu gewinnen. Schaffst du es auch tatsächlich?

Wir empfehlen „Tichu" jeder 4-er Gruppe. Ja, wirklich jeder. Das Spiel ist einfach und trotzdem so abwechslungsreich und auch strategisch anspruchsvoll, dass es nie langweilig wird. Und Kultstatus hat das Spiel eh schon lange erreicht in der Schweiz.

Lust auf noch mehr Empfehlungen?

Flo vom YouTube Kanal „Get on Board“ stellt dir in diesem Video seine Lieblingsspiele für den Brettspiel-Einstieg vor.

Unser Einstieg in die Brettspielwelt

Agricola" wurde Lena vorgestellt mit: „Das Spiel hat viele süsse Holzfiguren“. Und sie war sofort überzeugt. „Agricola“ ist ein Paradebeispiel für ein sogenanntes Worker Placement Spiel. Du besitzt anfangs zwei Familienmitglieder, mit denen du verschiedene Aktionen ausführen kannst. So setzt du deine Familienmitglieder ein, um Holz zu sammeln, Zäune zu bauen und anschliessend Tiere zu halten. Das ganze Spiel ist eine Verkettung verschiedener Aktionen - mit dem Ziel, den besten Bauernhof aufzubauen. Dies kannst du mittels Ackerbau, Tierhaltung oder auch über den Ausbau deines Wohnhauses erreichen. Doch die Ressourcen sind immer knapp. Und deine Familienmitglieder sind am Ende der strengen Bauernhof-Tage ganz schön hungrig ...

Das Spiel entführt dich in eine einfache Welt, in der dein einziges Ziel ist, deinen Bauernhof besser und schöner zu gestalten als deine Mitspieler*innen. „Agricola" lässt dich mit relativ einfachen - und vor allem einleuchtenden - Regeln die Welt der Brettspiele entdecken. Wir haben die Finger nicht mehr davon gelassen.

Wenn Kinder dabei sind

Sind Kinder ab 6 Jahren mit dabei am Spieltisch, dann empfehlen wir mehrere Runden „Spinderella“.  „Spinderella“ bietet durch seine vielen spielerischen Elemente viel Spass für alle jungen Mitspieler*innen. Doch im Spiel entscheidet nicht nur das Glück. Wenn du geschickt berechnest, wo sich die Spinne auf die Ameisen abseilen wird, kannst du etwas Taktik ins Spiel bringen. Dadurch macht das Spiel auch den erwachsenen Mitspieler*innen viel Spass.

„Spinderella“ zeichnet sich auch durch seine liebevolle Gestaltung aus. Du rennst mit deinen Ameisen auf dem Spielplan um die Wette, doch über diesen lauert ein zweiter Spielplan mit drei Spinnen. Diese drohen, deine Ameisen an den Start des Rennens zurück zu bugsieren. Sei geschickt und umgehe diese List. Nur so wirst du erfolgreich sein.

Für alle Strategieliebhaber*innen

Du bist schon ein*e grosse*r Spieleliebhaber*in und auf der Suche nach dem nächsten grossen Spiel? Dann liegst du mit „Teotihuacan - Die Stadt der Götter“ genau richtig. Das grosse Strategiespiel trumpft zuerst einmal mit dem Tempel in der Mitte des Spielplans auf, der etwas an Mahjong Steine erinnert. Diesen willst du schlussendlich erklimmen und wertvolle Boni sammeln.


Doch hinter „Teotihuacan - Die Stadt der Götter“ steckt viel mehr als nur das schöne Spielbrett und der komplizierte Name. Das Spiel ist etwas für richtige Strategieliebhaber*innen. Du führst eine Arbeitergruppe, mit denen du ein schlaues Ressourcen- und Aktionsmanagement betreiben musst. In jedem Zug musst du dich wieder neu entscheiden und deine Aktionen den Mitspieler*innen und der verschänderten Spielsituation anpassen.

Mit „Teotihuacan - Die Stadt der Götter“ wirst du alle Spielegruppen begeistern, die ein anspruchsvolles Spiel zu schätzen wissen. Lese noch vor dem Spieleabend dieAnleitung, sofern das Spiel noch niemand aus der Gruppe kennt. Wenn dann alle etwas Geduld mitbringen, dann werdet ihr schnell nur noch über all die wichtigen Entscheidungen im Spiel grübeln. Und bevor ihr euch verseht, ist der Spieleabend schon wieder vorbei.

Spieledruide, der einen Brief losschickt

Abonniere unseren Newsletter

Lass dich regelmässig von unseren Spiele Empfehlungen inspirieren und abonniere unseren Newsletter jetzt.

Für Logikrätsel-Liebhaber*innen

Die Alchemisten“ ist ein grossartiges Spiel mit einem Spielprinzip, welches ziemlich einzigartig ist. Du bist ein*e Alchemist*in und versuchst, Forschung zu betreiben, um zum mächtigsten Alchemisten am Tisch zu werden. Doch dazu musst du zuerst die alchemistischen Elemente erforschen.


In deinem eigenen Labor (ein Spielbrett, welches du vor dir aufstellst und nur du siehst) machst du Versuche und erforschst, welche Zutaten wie interagieren. Nur so kannst du anschliessend (hoffentlich) korrekte  Theorien publizieren. Du gewinnst dann Siegespunkte für publizierte Theorien, verlierst die Punkte aber wieder, falls deine Mitspieler*innen beweisen können, dass deine Deduktion falsch war.

Das Spiel verbindet Logikrätsel mit Strategie und etwas Risiko. Du hast viele Möglichkeiten im Spiel und musst dich ständig entscheiden, welcher Zug nun der richtige ist. „Die Alchemisten“ ist ein Brettspiel, welches durch sein Spielgefühl viele Personen abholt. Nicht nur fleissige Tüftler, die an neuen Tränken forschen, sind gefragt. Auch Gegner*innen, die alles machen, um fremde Theorien zu widerlegen, können Erfolg haben. Das Spiel macht so verschiedenen Spielertypen Spass. „Die Alchemisten“ ist kein einfaches Spiel. Die 11-seitigen Regeln sind aber relativ schnell erlernt.

Zum Abschluss noch ein Partyspiel?

Concept“ ist ganz einfach. Ihr bildet zwei Gruppen - eine Gruppe rät und die andere gibt Tipps ab. Ziel ist es, einen Begriff mithilfe von ausgewählten Piktogrammen auf dem Spielplan zu erraten. Wer zuerst richtig rät, erhält Punkte. Danach wechseln die Gruppen: Nun gibt die andere Mannschaft Tipps. Wer am Schluss die meisten Punkte hat, gewinnt die Partie.

„Concept“ ist so einfach, wie es klingt. Es ist das perfekte Spiel für durchmischte Spielgruppen und macht einfach allen Spass. Ob du nun schon einen ganzen Spieleabend hinter dir hast und ein gutes Absackerspiel suchst, oder ob du den ganzen Spieleabend rund um „Concept“ aufbaust - völlig egal! Das Spiel macht einfach Spass.

Einsteigerspiele-Icon mit Spieler*in auf der ersten Stufe

Einige der besten Einsteigerspiele

Möchtest du wieder mal ein Brettspiel oder Kartenspiel spielen? Du hast keine Lust ewig nach dem richtigen Spiel zu suchen? Ludonix hilft dir dabei und schlägt dir einfache Spiele für Erwachsene und Kinder vor, die riesig Spass machen.